Stadtumbaugebiet Oberfrohna

Programme der Städtebauförderung - Wachstum und nachhaltige Erneuerung

Das 40,5 ha große Gebiet „Oberfrohna“ befindet sich am nordwestlichen Rand des zusammenhängenden Kernbereiches von Limbach-Oberfrohna und gehört zum Ortsteil Oberfrohna. Bis 1990 war das Gebiet stark durch seine industrielle und gewerbliche Nutzung geprägt. Seitdem fielen jedoch mehrere großräumige Gewerbeflächen im Gebiet brach. Heute ist das Gebiet vor allem ein Wohnstandort mit mehreren, sozialen Einrichtungen (Kitas, Schule, Kirche) sowie klein- und mittelständischen Einzelhandels- und Gewerbebetrieben.

Das Gebiet „Oberfrohna“ ist geprägt durch eine gemischte Baustruktur mit überwiegend mehrgeschossiger Einzelhausbebauung. Entlang der Straßen befinden sich mehrere leerstehende bzw. brachliegende Gebäude mit zum Teil großer Grundfläche, die das Ortsbild negativ beeinträchtigen. Große Freiflächen in zentralen, gut erschlossenen Lagen bilden unterentwickelte Bereiche. Eingebettet zwischen den wohn- und mischgenutzten Gebäuden sind mehrere öffentliche Gebäude mit unterschiedlichen Bauformen.

Das Städtebauliche Entwicklungskonzept (Seko) vom April 2018 wurde im Januar 2022 fortgeschrieben.

Förderprogramm:
Stadtumbau - Programmteil Aufwertung - überführt in: Wachstum und nachhaltige Erneuerung