Altbau-Management

Sie besitzen eine Brache oder wollen in eine solche investieren?

Schalteten gemeinsam die neue Website frei: Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel und Jens Wagner, Geschäftsführer der WGS Westsächsischen Gesellschaft für Stadterneuerung (hinten von links), WGS-Mitarbeiter Maria Weißenfels und Martin Neubert sowie Angelika Spangenberg, Mitarbeiterin des Fachbereiches Stadtentwicklung im Rathaus (vorn von links).Schalteten gemeinsam die neue Website frei: Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel und Jens Wagner, Geschäftsführer der WGS Westsächsischen Gesellschaft für Stadterneuerung (hinten von links), WGS-Mitarbeiter Maria Weißenfels und Martin Neubert sowie Angelika Spangenberg, Mitarbeiterin des Fachbereiches Stadtentwicklung im Rathaus (vorn von links).

Im Frühjahr 2018 wurde die neue Website www.altbau-lo.de zum Thema Altbaumanagement in Limbach-Oberfrohna online gestellt. Gemeinsam mit der WGS Westsächsische Gesellschaft für Stadterneuerung hat die Stadtverwaltung das neue Projekt ins Leben gerufen. Mit dessen Hilfe sollen die Eigentümer leerstehender und unsanierter Gebäude aktiviert und ihnen dabei geholfen werden, diese wieder einer Nutzung zuzuführen. Das soll ein weiterer Baustein im Bereich der Stadtentwicklung sein, um Brachen zu beseitigen und eine Verdichtung im Stadtgebiet zu erreichen. Zudem unternehme die Stadt verstärkt bauordnungsrechtliche Schritte und treibe Zwangsversteigerungen voran. Es wird auf die Eigentümer zugegangen und mit ihrem Einverständnis erfolgt eine Veröffentlichung des Gebäudes auf der Website. Im Idealfall werden alle Beteiligten bis zur fertigen Sanierung von WGS und Stadtverwaltung begleitet. Das Angebot richtet sich an Eigentümer, Investoren und zukünftige Nutzer gleichermaßen Den Ausgangspunkt bildete das in der Stadtverwaltung seit längerem vorliegende Brachflächenkonzept. Daraus ist ersichtlich, dass es nach wie vor Bereiche mit hohem Handlungsbedarf gibt. Unterstützung gibt es hierfür durch Förderprogramme und -gebiete.

Hier kommen Sie zur neuen Website