Impfen & Testen in Limbach-Oberfrohna

Corona-Schnelltests in L.-O.

Testzentrum in der Stadthalle

Montag bis Donnerstag 8:00 -11:00 Uhr
Freitag 8:00 -11:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag 9:00 - 11:00 Uhr

Neu ab 29.11.!

 

Montag bis Freitag

8:00 -11:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr

Ohne Termin! Kostenloser Bürgertest möglich! Informationen finden Sie unter www.fzlo.de/testzentrum/
Keine PCR-Tests möglich!

Bitte beachten:
OP-Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske sind dauerhaft zu tragen. Chipkarte der Krankenkasse ist mitzubringen. Es können nur symptomlose Menschen getestet werden, wer sich krank fühlt, muss zum Arzt gehen!


kostenpflichtiger PCR-Test: Rosen-Apotheke, Frohnbachstraße 26, Terminvergabe unter 03722/92072


Weitere Testmöglichkeiten (Schnelltest und PCR-Test) auf der Seite des Landkreises Zwickau


Termine Corona Schutzimpfung, Stadthalle Limbach-Oberfrohna (BioNTech und Johnson&Johnson)

Wie erwartet stieß der Impftermin am 12. November durch ein mobiles Team in der Stadthalle auf große Resonanz. "Der Hilferuf, wieder ein Terminsystem einzuführen, erreichte uns leider erst am Mittwochnachmittag. Für den heutigen Termin ließ sich dies in der Kürze der Zeit nicht mehr umsetzen", erklärte Bürgermeister Robert Volkmann. Nachdem bereits 9 Uhr zahlreiche Bürgerinnen und Bürger vor der Stadthalle anstanden, war absehbar, dass die vorrätigen Impfdosen nicht für alle Interessenten reichen würden. Um den Bürgerinnen und Bürgern unnötige Wartezeiten bei den niedrigen Temperaturen zu ersparen, wurde in Abstimmung mit dem Impfteam schnell gehandelt. "Es wurden - entsprechend der vorrätigen Impfstoffmenge - den Wartenden Einlass in die Räume der Stadthalle gewährt", so der Bürgermeister. Bedauerlicherweise musste allen anderen Interessenten, die keine Aussicht auf eine Impfung hatten, vor Ort abgesagt werden. Einfach um zu verhindern, dass sie nicht noch stundenlang erfolglos warten müssen - was andernorts leider geschehen ist. "Wir bitten um Verständnis für diese Situation, aber auf die bestehenden Kapazitätsprobleme hinsichtlich Impfstoff und Personal haben wir als Stadt leider keinen Einfluss.", so der Bürgermeister. Für die bis Ende Dezember anstehenden weiteren Impftermine laufen bereits intensive Gespräche mit dem DRK zur Aufstockung. Zudem wird über die stadteigene Impfhotline ab 18. November eine Terminvereinbarung möglich sein.


Aktuelle Info: alle für den 1. Dezember verfügbaren Termine in der Stadthalle waren heute nach 45 Minuten (9:45 Uhr) bereits vergeben.

Die Hotline ist aktuell überlastet, die aufgespielte Bandansage mit dem entsprechenden Hinweis (nächste Terminvergaben ab 23.12. 9 Uhr) kann aufgrund begrenzter Leitungskapazität auch nicht jeden Anrufenden erreichen, teilweise ertönt nur ein Besetztzeichen.


Terminvergabe unter vorheriger telefonischer Anmeldung über die Hotline 03722/78-115.

01.12.2021 (keine freien Termine mehr)

9:00 - 12:00 Uhr und 12:30 Uhr - 15:00 Uhr

29.12.2021 (Terminvergabe ab 23.12., 9:00 Uhr)

9:00 - 12:00 Uhr und 12:30 Uhr - 15:00 Uhr

Die Sächsische Impfkommission (SIKO) empfiehlt ab sofort allen Menschen ab 18 Jahren eine sogenannte Booster-Impfung, welche frühestens sechs Monate nach der Grundimmunisierung verabreicht werden kann.

Mitzubringen sind:

  • Aufklärungsmerkblatt und Anamnesebogen & Einwilligungserklärung: BioNTech und Johnson&Johnson (Diese können auch vor Ort in der Stadthalle ausgefüllt werden.)
  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Impfausweis
  • Ersatzbescheinigung 1. /2. Impfung - nur für "Boosterimpfung" erforderlich

Übersicht weitere Vor-Ort-Impfaktionen in Sachsen


Sie haben noch keinen digitalen Impfnachweis? Fast alle Apotheken der Stadt stellen diesen aus. Eine Übersicht finden Sie bei mein-apothekenmanager.de. Für die Ausstellung benötigen Sie den Impfbescheid oder gelben Impfpass sowie Ihren Personalausweis oder Reisepass. Die Ausstellung des Zertifikats ist kostenlos.