Limbach-Oberfrohna
tschechische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 

Neues aus dem Stadtgeschehen

 
 
Aktuelle Meldungen der Polizeidirektion Zwickau finden Sie hier.
 
 
Angebote Weihnachten Stadtinformation
 
 

Der Winter kann kommen - Bauhof gut gerüstet

Bauhof Vorbereitung Winterdienst Weber und Hielscher

Die Mitarbeiter des Bauhofs (im Bild Sven Weber und Leiter Roland Hielscher) haben Mitte November die Technik für den Winterdienst bereit gemacht. Zwei LKWs, zwei Multicars, ein Traktor und ein Radlader stehen bereit, um bei den ersten Anzeichen von Eis und Schnee auszurücken. Rund 113 Kilometer Straße müssen gestreut und beräumt werden. Hier sind die Fahrer im Schichtdienst von 3:30 bis 20:30 Uhr unterwegs – bei Bedarf auch länger. Alle Streufahrzeuge arbeiten mit der modernen Feuchtsalzausrüstung, bei der das Salz mit Wasser verdünnt auf die Straße kommt. Dadurch wirkt es zum einen wesentlich besser und kann sparsamer eingesetzt werden. Das schont das Stadtsäckel und die Umwelt. „Wir Winterdienstfahrer würden uns freuen, wenn uns die Autofahrer durch rücksichtsvolles Fahren den Einsatz erleichtern. Gut wäre auch, wenn auf engen Straßen nicht beidseitig so geparkt wird, dass wir mit unserem Schiebeschild nicht durchkommen“, betonte Sven Weber. Zusätzlich sind zahlreiche Bauhof-Mitarbeiter mit Schneeschippe und Schaufel im Stadtgebiet eingesetzt, um von 6:30 bis 16 Uhr Bushaltestellen, Fußwege, Treppen oder Parkplätze zu beräumen. Das ist echte Knochenarbeit und zur Unterstützung kommen zwei Schneefräsen und der Radlader zum Einsatz. „Wir sind gut auf den kommenden Winter vorbereitet, haben 80 Tonnen Salz in unseren Silos und zusätzlich 200 Tonnen bei drei verschiedenen Lieferanten bereits bezahlt und eingelagert“, erklärte Roland Hielscher, der als Bauhofleiter den Einsatz seiner 20 Winterdienst-Mitarbeiter koordiniert.

 
 

Am Amur, wo die Riesen-Seeadler zuhause sind

Am 20. November 2018 lädt der NABU Regionalverband Erzgebirgsvorland e.V. zu seinem nächsten Vortrag in den Gasthof Rußdorf, Waldenburger Straße 150, ein.

Zu Gast ist diesmal der Naturfotograf Peter Romanow, der im Sommer 2017 im russischen Fernosten am Fluss Amur weilte. Diese abgelegene Region ist das Reich des seltenen Riesen-Seeadlers, des größten Greifvogels der nördlichen Erdhalbkugel. Peter Romanow kann viel über die Tier und Pflanzenwelt des Amur-Gebietes berichten. Er wird die Nanaer, die ursprünglichen Flussbewohner vorstellen und über aktuelle Probleme des Naturschutzes sprechen.

Beginn des Vortrages ist 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Thomas Polster

 
 
Buß- und Bettag Evangelisation
 
 
Hospizkurs Elternverein krebskranker Kinder
 
 
Scholl Schnuppertag
 
 
Informationstag – Daheim statt Heim

Am 24. November 2018 findet erstmals ein Informationstag des Verband Pflegehilfe zu dem Thema „Pflege zu Hause“ statt.
Eine Pflegesituation stellt Pflegebedürftige und deren Angehörige vor eine große emotionale und organisatorische Herausforderung. Dabei wünschen sich alle Beteiligten ihre Liebsten im Kreis der Familie zu haben. Doch in den seltensten Fällen ist es Angehörigen möglich, die Pflege selbst zu übernehmen.

Dennoch gibt es für betroffene Personen Möglichkeiten, in der vertrauten Umgebung wohnen zu bleiben. Der Verband Pflegehilfe veranstaltet am 24. November 2018 einen Informationstag rund um das Thema Plege zu Hause. Interessierte können sich unter anderem zu folgenden Themen kostenlos beraten lassen: 24-Stunden-Pflege, stundenweise Seniorenbetreuung, ambulante Pflegedienste.
Die Mitarbeiter aus der Beratung sind von 8 bis 20 Uhr unter der bundesweiten Rufnummer 06131/8382160 kostenfrei für Sie da. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Verbands-Homepage unter www.pflegehilfe.org.

Verband Pflegehilfe
 
 
Wie soll sich der Verkehr entwickeln?
Informationsveranstaltung am 26. November 2018


Nachdem bereits seit einigen Monaten die Vorbereitungen in der Verwaltung sowie dem beauftragten Ingenieurbüro IVAS für den Verkehrsentwicklungsplan (VEP) laufen, beginnt nun die Beteiligung der Öffentlichkeit. Dazu ist für den 26. November 2018 um 18:30 Uhr eine erste Informationsveranstaltung im Johann-Esche-Saal, Sachsenstraße 3, geplant. Zu dieser sind alle interessierten Bürger eingeladen.

Gemeinsam sollen in den nächsten Monaten – auch unter Mitwirkung von Interessierten – Ziele und Prognosen entwickelt sowie Szenarien untersetzt werden, die dann der Verwaltung eine Handlungsempfehlung für künftige Verkehrs-Planungen an die Hand geben.

Hierbei werden über eine Gesamtdauer von circa 18 Monaten vom Fuß-, Rad- und Busverkehr bis hin zum motorisierten (bzw. elektrifizierten) Individual- und LKW-Verkehr alle Facetten beleuchtet. Ziel ist laut Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel ein Paket, das von einer Mehrheit der Bürger akzeptiert und vom Stadtrat sodann beschlossen werden kann.
 
 
Titel Kalender

Kalender 2019 ist erschienen
Auch für das Jahr 2019 gibt es wieder einen Kalender mit Stadtansichten. Dieser wird in Abstimmung mit der Stadtverwaltung von der HB-Werbung und Verlag GmbH & Co. KG herausgegeben. Neu ist in diesem Jahr, dass er 13 historische Ansichten aus allen Ortsteilen enthält, die als Postkarten im Stadtarchiv verwahrt werden. Der Kalender ist für 15 Euro in der Stadtinformation erhältlich.

Der Kalender ist auch eine schöne Geschenkidee für Firmen. Der Eindruck des Logos oder anderer Inhalte ist problemlos möglich.

 
 
Logo Bona Vita
Stellenausschreibungen

Hier finden Sie die freien Stellen bei der Bona Vita gGmbH.
 
 
TV Oberfrohna lädt zum traditionsreichen Fußballbudenzauber

Vom 27. auf den 28. Dezember 2018 finden das 22. Mitternachtsturnier und die 31. Stadtmeisterschaften im Hallenfußball in der Großsporthalle statt. 20 Teams werden um den Wanderpokal der Großen Kreisstadt kicken.

Auch in diesem Jahr wird wieder nach den sächsischen Hallenfußballregeln und ohne Bande gespielt. Teamanmeldungen für die begehrten Startplätze bitte bis spätestens 18. Dezember 2018 an Organisationschef Mario Dempewolf unter E-Mail: mitternachtsturnier-lo@freenet.de richten. Termin für die öffentliche Gruppenauslosung ist am 10. Dezember 2018 um 19 Uhr im Clubraum des Jahnhauses. Für euer leibliches Wohl wird natürlich wieder bestens gesorgt sein – der Eintritt ist frei!

TV Oberfrohna 1862 e.V.
 
 
BFD
 
 
Telekom Fullbanner-Schnelleres-Internet
Breitbandausbau in Limbach-Oberfrohna

Bis Jahresende soll der Breitbandausbau durch die Telekom in großen Teilen der Stadt erledigt sein. Dazu werden 78 im Stadtgebiet bestehende Verteiler mit einer komplett neuen Infrastruktur versehen. Zudem sollen rund 15 Kilometer Glasfaser neu verlegt werden. Somit sind zukünftig bis zu 100 MBit pro Sekunde möglich. Im zweiten Halbjahr wird dann das neue Supervectoring freigeschaltet, mit dem sogar bis zu 250 Mbit pro Sekunde möglich sein werden. Wichtig ist allerdings, dass sich die Kunden bei der Telekom melden und eines der möglichen Pakete buchen – automatisch erfolgt die Umstellung nicht. Mehr Infos erhalten Sie hier
 
 
Logo Verbraucherzentrale_hochkant
Heizkessel tauschen – Energieverbrauch senken
Energieberatung hilft bei Austausch und Optimierung der Anlage


Der Frühling ist da, die Heizperiode neigt sich langsam ihrem Ende entgegen: ein guter Zeitpunkt, um die Effizienz der eigenen Heizanlage unter die Lupe zu nehmen. „Durch eine Optimierung sinkt der Energiebedarf eines Haushaltes enorm. Allein der Austausch eines alten Heizkessels gegen einen zeitgemäßen reduziert den Brennstoffverbrauch durchschnittlich um 15 Prozent“, erläutert Rainer Flegel, Energieberater für die Verbraucherzentrale Sachsen. Weiterlesen
 
 
© Stadt Limbach-Oberfrohna 2018 | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt