Vandalismus im Stadtgebiet - Polizei sucht Zeugen - Stadt zahlt 1.000 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise

Denkmal beschmiert - Fahrgastunterstand und Glascontainer zerstört - Vandalismus am neuen Rutschenturm im Stadtpark - Messgeräte entwendet oder zerstört

Denkmal neben der Großsporthalle wurde beschmiert
Zusätzlich zu den zahlreichen Sachbeschädigungen an öffentlichen Gebäuden und Privathäusern Anfang Januar, wurde auch das Denkmal auf dem Platz neben der Großsporthalle beschmiert. Auch hier wurde Anzeige erstattet und es werden Zeugen beziehungsweise sachdienliche Hinweise gesucht. Das Bauhofteam ist mit der Beseitigung der Schäden beauftragt.

Schaden an Bushäuschen in der Silvesternacht
Enormer Sachschaden entstand an der Buswendeschleife im Ortsteil Rußdorf in der Silvesternacht. Hier wurde laut Polizei ein Mülleimer aus Beton mit einem unbekannten Sprengmittel zerstört. Durch die herumfliegenden Brocken wurde die erst vor Weihnachten neu eingesetzte Scheibe des Wartehauses zerstört sowie ein Glascontainer beschädigt. Der Sachschaden wird derzeit auf 2.000 Euro beziffert.

Außerdem wurden Abfallbehälter am Bolzplatz Großer Teich und an der Bushaltestelle beim Friedhof an der Hohensteiner Straße zerstört. Hierfür und auch für die Sachbeschädigung am neuen Rutschenturm im Stadtpark lobt die Stadtverwaltung wieder 1.000 Euro Belohnung aus - siehe auch Fotos, Hinweis und Flyer unten.

Auch hier werden nach wie vor Zeugen gesucht
Unbekannte entwendeten im Zeitraum zwischen 6. Dezember, 9:30 Uhr, bis 8. Dezember, 10 Uhr, ein Verkehrsdatenmessgerät im Wert von rund 2.000 Euro, welches an einem Verkehrszeichenträger an der Chemnitzer Straße (auf Höhe Kirchstraße, Foto rechts) befestigt war. Zudem wurde eine Geschwindigkeitsanzeigetafel („Smiley“) auf Höhe der Seniorenresidenz an der Weststraße (Foto links) beschädigt. Hier entstand Totalschaden in Höhe von ebenfalls 2.000 Euro. In beiden Fällen hofft die Stadtverwaltung auf Hinweise und lobt eine Belohnung 1.000 Euro Belohnung aus – für Hinweise die zur Ergreifung der Täter führen. Wer Personen beobachtet hat, die sich an den Anlagen zu schaffen gemacht haben, sollte sich bitte unter 03763/640 im Polizeirevier Glauchau melden.

 

Medieninformation der Polizeidirektion Zwickau
Symbolbild Listenansicht von Anja#helpinghands#solidarity#stays healthy🙏pixabay.de


1000 Euro Belohnung von der Stadt

Für Hinweise, die bei der Beschädigung städtischen Eigentums zu den Tätern führen, hat die Stadt nach wie vor eine Belohung von 1.000 Euro ausgelobt.
Das gilt nicht nur bei Vandalismusschäden, sondern auch bei illegalen Müllablagerungen.

Siehe auch Dokument im Anhang!