Achtung, es wird frostig!

Die Polizeidirektion Zwickau informiert

Der Winter kommt mit großen Schritten - viele Autofahrer bekamen das bereits Mitte November  zu spüren. Noch sind die ersten Flocken nicht gefallen. Trotz allem bittet die Polizei Verkehrsteilnehmer, die Straßenverhältnisse vor allem in den frühen Morgenstunden und in der Nacht nicht zu unterschätzen. Die Gefahren von Eis und Schnee sind bekannt, doch auch herabgefallenes Laub erhöht die Rutschgefahr auf Straßen und Wegen. Hinzu kommt die Feuchtigkeit von Nebel oder Regen. Besondere Vorsicht sollten Sie in der Umgebung von Gewässern und Waldschneisen und auf Brücken walten lassen.

Machen Sie Ihr Fahrzeug fit für dem Winter:
-
Besseres Profil für besseren Grip. Werden die Temperaturwerte einstellig, sollten die Räder auf Winterbereifung umgerüstet werden. Die Profiltiefe eines Winterreifens sollte mindestens vier Millimeter aufweisen. Für Fußgänger sollten Winterschuhe bald wieder zur Alltagskleidung gehören.

- Bleiben Sie nicht in der Kälte stehen. In die Jahre gekommene Fahrzeugbatterien sollten vor der kalten Jahreszeit von einer Fachfirma überprüft werden.

- Verschaffen Sie sich Durchblick. Zur Flüssigkeit in der Scheibenwischanlage sollte ein entsprechendes Frostschutzmittel dosiert werden.

- CD-Hüllen oder Fingernägel sollten nicht dran glauben. Hatten Eiskratzer und Handbesen im Frühjahr eine andere Bleibe gefunden, sollten sie nun wieder rausgeholt werden.

- Sorgen Sie für den Ernstfall vor. In jedem Kofferraum sollte sich Platz für eine kleine Schaufel, eine Decke und eine Taschenlampe finden.

Ist die weiße Pracht erst auf den Straßen, gelten für Verkehrsteilnehmer besondere Vorschriften.

Ein Kraftfahrzeug darf nur geführt werden, wenn die Bereifung den Anforderungen der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung entspricht. Kurz gesagt, der Termin zum Reifenwechsel sollte längst abgehakt sein. Scheiben und Scheinwerfer sind vor Fahrtantritt grundsätzlich komplett von Schnee und Eis zu befreien. Eisplatten auf dem Dach können, besonders im Fall von Lkws, zu gefährlichen Geschossen werden und sind aus diesem Grund unbedingt zu entfernen. Werden die genannten Vorschriften nicht eingehalten, drohen je nach Fall Bußgelder im bis zu dreistelligen Bereich.

Grundlegend gilt für alle Verkehrsteilnehmer: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Vergrößern Sie bei nasser oder überfrorener Fahrbahn den Sicherheitsabstand und reduzieren Sie die Geschwindigkeit. Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf die Temperaturanzeige. Die Straßenverhältnisse unterliegen zahlreichen Umwelteinflüssen. Nehmen Sie Rücksicht auf Andere, sodass jeder, trotz glatter Straßen, sicher ans Ziel kommt.

Medieninformation der Polizeidirektion Zwickau

Symbolbild von Anja#helpinghands#solidarity#stays healthy🙏pixabay.de